Die Top-Attraktion – der Botanische Garten in Chania

Der Botanische Garten in Chania

Der Botanische Garten in Chania ist eine der größten Attraktionen Kretas für Besucher aller Altersgruppen und befindet sich in der Nähe von Chania.

der Botanische Garten in Chania

Der Botanische Garten befindet sich in den Ausläufern der schönen Weißen Berge an einer landschaftlich reizvollen Straße, die nach Omalos (dem Ausgangspunkt der Samaria-Schlucht) hinaufführt. Der Botanische Garten liegt nur 15 km von der Stadt Chania entfernt, gleich hinter Fournes, und ist von vielen der Ferienorte im Westen Kretas aus leicht zugänglich. Wer auf Kreta etwas unternehmen möchte, findet in dieser Mischung aus Naturlehrpfad und Botanischem Garten seine Antwort.

Der Botanische Garten

Der Botanische Garten Kretas, eine Kreuzung zwischen einer landschaftlich reizvollen Wanderung und einem interessanten Naturpfad, bietet Besuchern einen fantastischen Tag abseits des Strandes. Die ein- bis zweistündige Wanderung führt durch eine der spektakulärsten Landschaften, die von Schmetterlingen und einer Vielzahl von Wildvögeln bevölkert ist. 

Der Botanische Garten

Die vielen und vielfältigen Pflanzen, Kräuter und Bäume gedeihen auf zweihundert Quadratkilometern wunderschön bepflanzter Terrassen am Hang. Je nach der Jahreszeit, sieht man die Obstbäume in voller Blüte, oder alternativ schwer mit Früchten. Auch die herrlichen aromatischen Kräuter erwachen in voller Blüte zu neuem Leben.

Der Botanische Garten

Jeder Tag im Botanischen Park ist anders, da die Exponate wachsen, blühen und Früchte tragen und in den verschiedenen Monaten der Saison unterschiedliche Wildtiere anziehen. Der Besuch der Gärten und des Parks auf Kreta gehört zu den schönsten Aktivitäten auf Kreta.

Wir haben ihn Ende August besucht. Wir möchten mindestens zwei oder drei Mal im Jahr wiederkommen, um den Fortschritt und die Veränderung der Pflanzen und Bäume zu sehen. 

Der Botanische Garten

Gut ausgeschilderte Wege führen durch die verschiedenen Abschnitte des Botanischen Parks, die aus tropischen Bäumen, Obstbäumen, Zitrushainen, Kräutern und Weinbergen bestehen. Der See am Boden des Parks bietet Enten, Gänsen und anderen Wasservögeln ein Zuhause. Auch Bussard-Paare, die über den See fliegen, sind zu sehen. Es gibt sogar ein spektakuläres Amphitheater auf dem Gelände.

Phönix aus der Asche

Der Botanische Garten

Der Botanische Garten in Chania selbst war die Idee von vier Brüdern, die im Oktober 2004 mit ansehen mussten, wie ihr Lebensunterhalt, ihr Land, ihre Olivenhaine und Orangenbäume durch einen verheerenden Flächenbrand zerstört wurden. Der Schaden war beispiellos. Sechzigtausend Olivenbäume, von denen einige über 400 Jahre alt waren, wurden vernichtet, wodurch das ganze Dorf sowohl finanziell als auch ökologisch ruiniert wurde.

Doch wie der magische und mystische Phönix-Vogel der griechischen Mythologie wuchs der Botanische Park von Kreta aus der Asche dieses verheerenden Feuers. Die Brüder machten sich daran, einen Park anzulegen, um die vielen einheimischen Pflanzen, Kräuter und Bäume Kretas sowie andere tropische und subtropische Sorten aus der ganzen Welt hervorzuheben und auszustellen.

Inmitten der farbenfrohen, blühenden, lebendigen Exponate des inzwischen gut etablierten Botanischen Gartens werden begegnet man einer seltsamen ausgebrannten, verkohlten Schale eines alten Olivenbaums stoßen, die an die Ursprünge des Parks erinnert. Der Eintritt in den Botanischen Garten kostet nur 5 € und ist unglaublich preiswert. Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt. Als Wegzehrung gibt es mit dem Eintritt kostenlos eine Flasche Quellwasser, welche in der Sommerhitze Ende August auch dringend angeraten ist.

Der Lehrpfad eignet sich für alle einigermaßen fitten und aktiven Menschen mit guter Mobilität. Um das Beste aus dem Botanischen Garten und dem Park herauszuholen, empfehlen wir, ihn langsam anzugehen, um die rund 150 Arten von Obstbäumen, Kräutern, Arznei- und Zierpflanzen, die den Pfad säumen, wirklich schätzen zu können.

Es gibt überall zahlreiche Rastplätze, keiner ist besser als der kleine See mit Enten und Gänsen, die durch das kühle Nass gleiten. Unnötig zu sagen, dass es in den Sommermonaten auf Kreta besser ist, die Mittagssonne zu meiden, also entweder früh am Morgen oder am späten Nachmittag zu gehen.

Der Botanische Park von Kreta ist von Anfang Mai bis Ende Oktober täglich von 8.30 bis 20.30 Uhr geöffnet.

Restaurant des Botanischen Parks

Der Botanische Garten in Chania hat ein eigenes Restaurant, welchen den ganzen Tag über geöffnet ist und einen atemberaubenden Panoramablick auf den Botanischen Garten und die umliegende atemberaubende Landschaft bietet.

Während des Besuchs im Botanischen Garten und Park sollte an nicht die Gelegenheit verpassen, traditionelle kretische Diätgerichte und -getränke zu probieren. Die Speisekarte besteht aus sehr preisgünstigen, hausgemachten, traditionell zubereiteten, schmackhaften und nahrhaften Gerichten. Eine Empfehlung ist der Dakos – doppelt gebackenes Brot, belegt mit Tomaten, Käse und Oregano. Oder die Marathopites – Fenchel- und Zwiebelpasteten mit einem Xerole-Salat, bestehend aus Gemüse der Saison mit Käse und einem Honigdressing. Alle Speisen sind lokal, saisonal und biologisch.

Der Orangensaft wird aus frisch gepressten Orangen aus dem Orangenhain des botanischen Gartens zubereitet, alternativ gibt es traditionellen kretischen Bergtee. Wer nicht mit dem Auto unterwegs ist, sollte einen der lokalen kretischen Weine probieren?

Eckdaten

Preise

Allgemeiner Eintritt: 6 Euro
Alter 6 bis 12 Jahre: 4 Euro
Kinder bis 6 Jahre sind mit den Eltern kostenfrei!

Öffnungszeiten

1. März bis ca. Mitte November
Montag – Sonntag
09:00 – 1 Stunde vor Sonnenuntergang
Das Abendessen wird bis 18 Uhr serviert

Anreise

Der Botanische Garten in Chania lässt sich über verschiedene Wege und Transportmöglichkeiten erreichen.

Mit dem öffentlichen Bus:

Abfahrt täglich um 09:30 Uhr vom zentralen Busbahnhof von Chania – Agioi Apostoloi (09:35) – Stalos (09:40) – Agia Marina (09:45) – Platanias (09:50) – Patelari – Alikianos – Fournes – Botanischer Park
Täglich

Rückkehrzeit täglich um 14:30 Uhr vom Botanischen Park und den Gärten von Kreta – Patelari – Platanias – Agia Marina-Stalos-Chania
Täglich

Mit dem Auto:

GPS-Koordinaten: 35.25.06 N , 23.56, 22 E

Aus dem Zentrum von Chania:

Fahren Sie in Richtung Lakkoi, Omalos, Samaria-Schlucht von Fourne aus und biegen Sie in zwei Kilometern rechts ab.

Von Rethymno oder Heraklion:

Nehmen Sie die Ausfahrt 3 und dann links in Richtung Lakkoi – Omalos. Von Fourne aus biegen Sie rechts ab und nach wenigen Kilometern sind Sie am Ziel.

Von Platanias aus:

Biegen Sie nach der Brücke von Platanias links in Richtung Patelari ab und folgen Sie der Beschilderung. Von Fourne aus biegen Sie rechts ab und nach wenigen Kilometern sind Sie am Ziel.

Anschrift :

17. km, Nationalstraße von Chania Fournes, Omalos, Kreta
Fournes Omalos
Chania, Kreta

Visuelle Impressionen vom Botanischen Garten von Kreta findet Ihr in meiner Bildergallerie.

Hier findet Ihr die Homepage des Botanischen Gartens.

Besonders günstiges Verkehrsmittel – Fernbusse in Griechenland

Besonder günstiges Verkehrsmittel – Fernbusse in Griechenland

Fernbusse in Griechenland werden durch die KTEL (KTEL S. A. griechisch ΚΤΕΛ Α.Ε.), einen Verbund von regionalen Genossenschaften betrieben. Es bestehen gegenwärtig 53 Gesellschaften mit etwa 4000 Bussen. Sie decken 80 % des Passagierverkehrs ab.

KTEL ist die Abkürzung für Kiná Tamía Ispráxeon Leoforíon (Κοινά Ταμεία Εισπράξεων Λεωφορείων, gemeinsamer Ertragsfond der Linienbusse). Hierbei wird dann bei den Linienbussen noch zwischen den Astiko (Aστικός), den Stadtbussen und dem Yperastiko (Υπεραστικός), den Fernbussen unterschieden. Die Stadtbusse sind meist blau/weiß, die Fernbusse türkis oder weiß/türkis.

Die Fernbusse transportieren in Griechenland in geringem Maß auch Pakete und Post, besonders in abgelegene Regionen, dabei werden auch Fähren genutzt. In kleinen Städten und auf dem Land übernimmt die KTEL auch den lokalen Linienverkehr. In touristischen Regionen bieten einzelne KTEL-Gesellschaften auch Tagestouren an.

Quelle: Wikipedia

Anders als in Deutschland, werden Fernbusse in Griechenland auch für nicht wirtschaftliche Strecken betrieben, weil es zum Teil das einzige Verkehrsmittel ist und es eine gesetzliche Verpflichtung gibt.

Wenn man nicht nur eine Stadtreise machen möchte, sondern für kleines Geld Land und Leute erkunden möchte, bieten sich Fahren mit der KTEL an.

Bei den eingesetzten Fahrzeugen handelt es um komfortable und moderne Reisebusse. Mit dem Ticket gibt es gleich eine Sitzplatzreservierung. Ist absehbar, dass eine Tour geplant ist, empfiehlt es sich, die Tickets online zu bestellen. Gerade auf Strecken, die nur ein- oder zwei Mal am Tag befahren werden, ist das das beste Vorgehen.

Zur Homepage der K.T.E.L.

Für unseren Tagesauflug von Athen nach Nafplio haben wir auf die Fernbusse zurückgegriffen. Das hat uns viel Stress mit dem Verkehrsaufkommen in Athen erspart. Und es war nicht wesentlich langsamer.

Eine Website mit der Übersicht der regionalen KTEL Gesellschaften der Fernbusse in Griechenland ist hier zu finden.

Fernbusse in Griechenland
Busbahnhof in Pyrgos Von Křžut – photographed myself, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3088482

U-Bahn Station mit Aussicht auf die Elbbrücken

U-Bahnstation mit Aussicht - Elbbrücken
U-Bahn Station mit Aussicht auf die Elbbrücken

„Elbbrücken“ ist die Endstation der neuen U4 (HVV) an Rande der Hafencity. Eine moderne und sehenswerte Architektur erlaubt den freien Blick auf die Elbe.

Selbst, wenn man dort nichts zu tun hat, lohnt sich der Aufenthalt. Mit einem freien Blick auf die Brücken kann man den Verkehr über die Elbe beobachten. Oder man genießt die untergehende Sonne über der Elbe.

Einige Aufnahmen der U-Bahn Station sind in der Bildergallerie zu finden.

The Yellow Suite in Larnaka

The Yellow Suite in Larnaka

The Yellow Suite 

The Yellow Suite in Larnaka ist eine moderne und geräumige Wohnung in der Nähe des Stadtzentrums von Larnaka auf Zypern, welche wir bei airbnb gefunden und für den Sommerurlaub 2020 gebucht haben. Im Beitrag Sommerurlaub 2020 habe ich beschrieben, warum wir uns für Zypern als Urlaubsziel entschieden haben. Einer der Gründe war die Auswahl an schönen und preisgünstigen Unterkünften.

Die Unterkunft

Das Einchecken war eine kleine Herausforderung. Es gibt einen Schlüsselsafe. Leider habe ich den Safe erst mal nicht als solchen erkannt.

Nach Eingabe der Pin konnte ich den Schlüssel zum Appartment in Besitz nehmen.

Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Mehrparteienhaus. Für den Zugang wird ein separater Code verlangt. So kommt nicht jeder ins Gebäude. Durch die Hausverwaltung wird ein Putzdienst gestellt, sodass die Anlage sehr sauber gehalten ist.

The Yellow Suite in Larnaka

The Yellow Suite ist sehr geräumig mit einer modernen und geschmackvollen Einrichtung. Durch die Größe der Wohnung ist ausreichend Platz für 4 Personen vorhanden. Ein Beistellbett für Kinder ist vorhanden. Die beiden Doppelzimmer verfügen über jeweils ein eigenes Master Badezimmer en suite mit geräumiger Dusche. Ein weiteres WC ist vorhanden.

The Yellow Suite in Larnaka

Den letzten Raum teilen sich eine Küche, ein Ess- sowie ein Wohnbereich. Das Highlight bietet der Patio, der wettergeschützt aus dem Wohnbereich betreten werden kann. Hier finden sich neben den Sitzmöbeln noch eine Waschmaschine ein ein Wäscheständer. Der Patio ist sonnengeschützt, was bei Temperaturen jenseits der 30° C durchaus vorteilhaft ist.

Die Anlage verfügt über einen Aufzug (das Appartment befindet sich im 3. Stock). Zum Appartment gehört ein eigener PKW Stellplatz. Aufgrund der Enge des Parkplatzes sollte es jedoch ein Klein-Fahrzeug sein, sonst wird das Rangieren ein Abenteuer, vor allem, wenn der Stellplatz nebenan belegt ist. Dennoch sind auf der Straße im Umkreis ausreichend Parkplätze vorhanden.

Die Lage

Die Lage ist sehr günstig. The Yellow Suite liegt jedoch nicht am Meer. Die Finikoudes Beach von Larnaka ist nach ca. 1 km Fußweg zu erreichen. Da wir eh ein Auto angemietet hattet, weil wir die Insel erkunden wollten, war das jedoch kein Hindernis. Auf dem Weg zum Strand kommt man auf halber Strecke an einem Einkaufszentrum vorbei.

In unmittelbarer Umgebung und gut fußläufig erreichbar sind Cafés und Banken, 2 Restaurants, 2 Supermärkte sowie ein Bäcker mit zugehöriger Konditorei. Die Einkäufe lassen sich somit auch gut zu Fuß erledigen.
Der Busbahnhof ist auf auf der anderen Straßenseite, der Überlandbusbahnhof liegt nur 5 Gehminuten entfernt.

Abseits der touristischen Zentren ist die Lage sehr ruhig, vor allem nachts.

Fazit

Es handelt sich um ein sehr schönes Appartment in einer relativ ruhigen Nachbarschaft. Zumindest muss man sich nicht nachts mit gröhlenden, betrunkenen Touristen ärgern.

Sollte ich auf die Idee kommen, jemals nach Zypern auszuwandern, könnte ich mir das sehr gut als Eigentumswohnung vorstellen.

The Yellow Suite in Larnaka
The Yellow Suite in Larnaka
The Yellow Suite in Larnaka
The Yellow Suite in Larnaka
The Yellow Suite in Larnaka
The Yellow Suite in Larnaka
The Yellow Suite in Larnaka
The Yellow Suite in Larnaka

Heikotels – lokale Hamburger Hotelkette

Heikotels

Heikotels ist eine lokale Hotelgruppe in Hamburg. Insgesamt werden 5 Standorte angeboten, alle relativ zentral. Bisher habe ich am Stadtpark logiert und war immer zufrieden.

Direkt am Stadtpark gibt es 2 Häuser, die direkt gegenüber liegen. In der Flüggestraße 5 liegt das Haupthaus mit der Rezeption. Dieses Haus wurde zuletzt modernisiert. Gegenüber liegt die Residenz, mit der etwas älteren Ausstattung. Dafür sind die Zimmer etwas großzügiger.

Die Heikotels bieten ein sehr umfangreiches Frühstücksbuffet. Unter der Woche ist es durch Geschäftsreisende meist gut belegt. Aber genauso eignet es sich für Kurzurlauber.

Im Umkreis von 1 Gehminute liegt eine Bushaltestelle, im Umkreis von 5 Gehminuten die U-Bahnstation „Saarlandstraße“ (U3)

Homepage und Buchung unter: https://www.heikotel.de/

Mehr zu Hotels und Unterkünften ist in der entsprechenden Kategorie zu finden.