Das Wahrzeichen von Nafplio

Das Wahrzeichen von Nafplio ist der Palamidis. Weithin sichtbar thront die venezianische Festungsanlage Palamidis aus dem 18. Jahrhundert über der Stadt Nafplio.

Das Wahrzeichen von Nafplion

Bemerkenswert ist die Bauweise. So ziehen sich Wehrmauern über den halben Hang, sodass ein großer Bereich des Berges durch Mauern umfasst wird. Besondere Bedeutung in der griechischen Geschichte erlangte der Palamidis am 29. November 1822. In der Nacht konnte die Festung nach einem Jahr Belagerung durch die griechischen Freiheitskämpfer in einem Handstreich eingenommen werden. 

Die Kapitulation der türkischen Streitkräfte war gleichzeitig die Befreiung der Stadt nach Jahrhunderten andauernder türkischer Herrschaft.

Nach der Befreiung wurde der Palamidis bis 1926 als Gefängnis für Schwerverbrecher genutzt.  Als Anhänger des zuvor ermordeten Präsidenten Ioannis Kapodistrias, wurde Theodoros Kolokotronis nach falschen Vorwürfen wegen Hochverrats zu 20 Jahren Festungshaft verurteilt wurde. Bis zu seiner Begnadigung, verbrachte er 1 Jahr in den Verliesen der Festung des Palamidis.

Den Palamidis habe ich in einem anderen Beitrag bereits als eine der Sehenswürdigkeiten von Nafplio benannt. Auf den Seiten von Nafplio Tours ist mehr zur Geschichte des Palamidis und der Stadt Nafplio zu finden.

Durch die besondere Lage und der herausragenden Bedeutung in der Geschichte Griechenlands der Neuzeit, kann man den Palamidis getrost als das Wahrzeichen von Nafplio bezeichnen.

Der Aufstieg

Wer mir nicht glaubt, kann den Aufstieg zu Fuß ausprobieren und selber zählen. Vom Fuße des Berges gibt es aus den Steinen herausgeschlagene Treppenstufen, die zum Palamidis führen. Einem Mythos nach soll es sich um 999 Stufen handeln.

Das Wahrzeichen von Nafplio

Bequemer, gerade in den Sommermonaten ist die Anfahrt per Auto. Mittlerweile führt eine asphaltierte Straße an das Tor zur Festung. Hier lohnt es sich, einen Pauschalpreis mit einem der Taxis auszuhandeln. Mit etwas Glück ist die Reiseleitung inklusive. Ein Taxistand ist am Busbahnhof des K.T.E.L. Argolidas zu finden.

Aus gut 200 Metern Höhe bietet sich ein atemberaubender Ausblick auf die Ebene des nord-östlichen Peleponnes und auf die Stadt Nafplio. Details der Altstadt sind mit bloßem Auge gut erkennbar.

Durch die Größe der Festung und dem sehr gut erhaltenen Zustand des Palamidis, kann man innerhalb der Festung viele Details erkennen und die versteckten Winkel entdecken.

Der Palamidis gilt als eines der am besten erhaltenen Bauwerke aus dem Mittelalter in ganz Griechenland.

Eine Bildergallerie mit Ansichten vom Palamidis und der Aussicht ist hier zu finden.

Neueste Beiträge

Archive

Dieser Blog ist gelistet bei:

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Über den Author:

Alexandros reist seit 1972/73 regelmäßig nach Griechenland bzw. Zypern.

In meinem Blog möchte ich Euch verschiedene Regionen sowie Land & Leute vorstellen.

Lasst Euch inspirieren und vielleicht bucht auch Ihr Euren nächsten Urlaub in Griechenland.

Alexandros Trikaliotis


Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *