Meine 10 besten Sehenswürdigkeiten auf Zypern

Die 10 besten Sehenswürdigkeiten auf Zypern im Überblick und meine persönlichen Favoriten möchte ich Euch in diesem Beitrag vorstellen. Dank seiner spannenden Lage bildet Zypern eine Brücke zwischen Orient und Okzident. Durch die besondere politische Situation ist Zypern seit 1974 ein geteiltes Land. Etwa 40% des Landes liegen im türkisch beherrschten Norden, mit seinen islamischen Moscheen, den mittelalterlichen Schlössern der Kreuzritter und einigen der schönsten Strände von Zypern. Bis zur Besetzung des Norden 1974 war hier das touristische und landwirtschaftliche Zentrum Zyperns.

Der Süden der Insel ist in griechischer Hand. Hier liegen die quirligen Metropolen Nikosia und Limassol. Mit Nikosia kann man auch die letzte geteilte Stadt in Europa besuchen. In kleinen und romantischen Fischerdörfern kann man den entspannten Lebensstil der Griechen beobachten. Seit 1974 wurde der Tourismus neu aufgebaut, so dass mit den Regionen von Ayia Napa und Paphos adäquate Urlaubsziele für einen Familienurlaub bereitstehen.

Und hier kommt die Übersicht der 10 für mich besten Sehenswürdigkeiten auf Zypern.

1. Der Felsen der Aphrodite

Felsen der Aphrodite
Bild von Dimitris Vetsikas auf Pixabay

An der alten Nationalstraße von Paphos nach Larnaka gelegen, liegt der Felsen der Aphrodite (Petra tou Romiou, griechisch Πέτρα του Ρωμιού). Der Sage nach soll Aphrodite hier aus dem Wasser entstiegen sein, sodass er als Geburtsort der griechischen Göttin der Liebe und Fruchtbarkeit gilt. Um den Felsen der Aphrodite ranken sich verschiedene Legenden. Umrundet ein Liebespaar den Felsen schwimmend, verspricht der Felsen ewige Liebe. Wird der Felsen bei Vollmond 3 Mal umrundet, verspricht er ewige Liebe und Jugend.

Auf der Insel der Aphrodite ist ein Besuch des „Felsens der Aphrodite“ ein Must.

2. Akamas-Halbinsel und Bäder der Aphrodite

Sehenswürdigkeiten auf Zypern
Bäder der Aphrodite
Von Hermann Junghans – Eigenes WerkOriginaltext: eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48840987

Von Paphos aus ist man schnell auf der Akamas-Halbinsel. Die Spitze von Akamas  (griechisch Ακάμας) bildet den westlichsten Punkt von Zypern. 

Die Akamas-Halbinsel ist ein Naturschutzgebiet mit über 530 verschiedenen, davon 35 nur auf Zypern heimischen Pflanzenarten. Am Strand von Lara befindet sich ein Legeplatz der geschützten Meeresschildkröte Caretta Caretta.

Akamas eignet sich hervorragend für Wanderungen und Beobachtung der heimischen Flora und Fauna. Wer mag, kann auch die 3 km lange und teilweise nur 3 Meter breite Avakas-Schlucht Schlucht durchwandern und die Pflanzenvielfalt bestaunen.

Auf der Akamas-Halbinsel befinden sich auch die Bäder der Aphrodite (Loutra tis Aphroditis, griechisch  Λουτρά της Αφροδίτης), eine kleine mit Süßwasser gespeiste Grotte.

3. Nikosia

Bild von Dimitris Vetsikas auf Pixabay

Nikosia ist die Hauptstadt und gleichzeitig größte Stadt Zyperns. So wie durch Zypern eine Grenze verläuft, verläuft auch die Nikosia eine Grenze. An der Green Line genannten Grenze befindet sich eine Puffer-Zone, die durch UN-Sicherheitstruppen bewacht und gesichert wird. Neben der politischen Trennung, bildet die Grenze auch eine kulturelle Trennung zur international nicht anerkannten Türkischen Republik Nordzypern.

Fans von Graffitis werden hier voll auf ihre Kosten kommen.

Aktuell ist Nikosia die letzte geteilte Hauptstadt Europas.

4. Kirchen und Klöster im Troodos Gebirge

Agios Nikolaos tis Stegis
Scheunendachkirche Agios Nikolaos tis Stegis
Von Coranton in der Wikipedia auf Deutsch, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19523269

kykkos

Gerade in den Sommermonaten bietet sich das Troodos-Gebirge an, der schwülen Hitze im Landesinneren zu entgehen. Hier finden sich vor allem Scheunendachkirchen, die teilweise als UNESCO Weltkulturerbe eingetragen wurden. Tief heruntergezogene Schindeldächer sollen vor den in der Region häufigen Niederschlägen schützen.

Während der osmanischen Besatzung sollte die besondere Bauform die Kirchen schützen. Nach außen hin unscheinbar und nicht sofort als Kirchen erkennbar, bieten die Scheunendachkirchen im Inneren spektakuläre Fresken und byzantinische Ikonen.

Im Troodos Gebirge finden sich auch bedeutende griechisch-orthodoxe Klöster, die zum Teil ihre Pforten für Besucher öffnen. Hierzu zählen die Trooditissa, Ayios Ioannis Lampadistis oder auch Kykkos. Bitte beachtet unbedingt die Kleiderordnung, wenn ihr die Klöster betreten möchtet. Männer sollten lange Hosen, Frauen mindestens knielange Röcke tragen. Die Schultern sollten bedeckt sein.

5. Larnaka

Salzsee von Larnaka
Salzsee von Larnaka
Copyright Libin Jose | Dreamstime.com

Larnaka, an der Südküste Zyperns gelegen, hat viel zu bieten. Finikoudes ist die ca. 1 km lange, palmengesäumte Strandpromenade Larnakas. Hier finden sich die organisierten Strandabschnitte. Am Ende der Strandpromenade befindet sich die mittelalterliche Burg von Larnaka. Hier gehen die Finikoudes nahtlos in die Makenzy-Beach über.

Direkt an der Burg ist die Altstadt von Larnaka mit vielen kleinen Shops und Cafés.

Einen Steinwurf entfernt ist die Kirche des Hl. Lazarus. In den Gewölben der Kirche befindet sich der Sarkophag des Heiligen Lazarus.

Nicht weit von Makenzy Beach befindet sich der Grosse Salzsee von Larnaka, ein beliebtes Fotomotiv von Larnaka. Im Winter bietet der Salzsee unzähligen Zugvögeln eine Heimat, darunter auch wilde Flamingos.

6. Antike Grabungsstätten in Paphos

Königsgräber von Paphos
Königsgräber von Paphos
Bild von Dimitris Vetsikas auf Pixabay

Paphos war nicht umsonst die erste Europäische Kulturhauptstadt Zyperns. Die Nominierung zur Kulturhauptstadt hat zunächst einmal zu erhöhten Bauaktivitäten in Paphos geführt. Neben der Modernisierung des zuvor verschlafenen Fischerdorfes, wurde viel Geld in die Kultur investiert.

Burg von Paphos

Direkt außerhalb von Paphos ist die antike Grabungsstätte der Königsgräber zu finden. Könige sind hier zwar nicht begraben, aber wohlhabende Bürger in der Antike. Ein Audioguide zu den Gräbern ist bei visitcyprus zu finden.

Im archäologischen Park von Kato Paphos sind die vielleicht schönsten Mosaike im östlichen Mittelmeerraum zu finden.

Allein wegen der antiken Königsgräber und dem archäologischen Park von Paphos finden sich in Paphos die vielleicht besten archäologischen Sehenswürdigkeiten auf Zypern.

7. Kap Greco

Kap Greco

Wer dem Trubel von Ayia Napa entfliegen möchte, wird die Ruhe am Kap Greco zu schätzen wissen. Der östlichste Punkt der Insel befindet sich inmitten eines Naturschutzgebiets. Am Kap Greco gibt es Abstiege zum Wasser hin, sodass ein Bad im türkisfarbenen Wasser möglich ist. Kantinen, Sonnenliegen und -schirme wird man hier jedoch vergeblich suchen. Achtet beim Abstieg jedoch auf festes Schuhwerk. Die Pfade sind nicht befestigt und bestehen zum Teil aus scharfkantigem Felsgestein.

Die Landschaft ist malerisch und zieht den Besucher schnell in ihren Bann. Kap Greco ist zurecht in meiner persönlichen Liste der 10 besten Sehenswürdigkeiten auf Zypern.

8. Die Klosterruinen von Bellapais

Klosterruine von Bellapais
Klosterruine von Bellapais
Von Chris06 – Eigenes Werk, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37398259

Nicht vorenthalten möchte ich Euch die Klosterruinen der Abtei von Bellapais. Eine der schönsten Klosterruinen im Mittelmeerraum befindet sich ca. 6 km südöstlich der Stadt Kyrenia.

9. Limassol

Hängende Stühle
Hängende Stühle
Bild von Dimitris Vetsikas auf Pixabay

Limassol ist neben Nikosia das Wirtschaftszentrum Zyperns. Die Stadt zeichnet sich als Hauptsitz der Finanz- und Immobilienwirtschaft auf Zypern aus.

Am alten Hafen von Limassol befindet sich jetzt die Marina. Hier sind etliche edle Yachten zu bewundern. Leider ist auf dem Gelände der Marina das Fotografieren verboten.

Unweit des alten Hafens ist die mittelalterliche Burg mit Museum zu besichtigen. Von hier ist man schnell in der Altstadt und kann die Markthallen besuchen.

Molos Seaside ist die palmengesäumte Strandpromenade von Limassol und bietet immer wieder Zugang zu einem der Stadtstrände.

10. Ein Pelikan im Hafen von Paphos

Hafen von Paphos

Die Hafenstadt Paphos ist eines der beliebtesten Ziele auf Zypern. Der ehemalige Fischereihafen von Paphos hat sich seit unserem ersten Besuch auf Zypern vor über 20 Jahren stark verändert, ist aber immer noch sehr sehenswert.

Ausgehend von der mittelalterlichen Burg inmitten des Hafens, findet sich hier eine kilometerlange Strandpromenade. Gesäumt wird diese von vielen Bars und Restaurants.

Eins der bekanntesten Restaurants ist das „Pelican“ Restaurant. Mit etwas Glück trefft Ihr beim Essen den rosa Pelikan an, der das Restaurant mit seinem Besuch beehrt.

Meine 10 besten Sehenswürdigkeiten auf Zypern im Überblick:

Meine Liste der besten Sehenswürdigkeiten auf Zypern ist kein qualitatives Ranking sondern eine reine Aufzählung.

Neueste Beiträge

Archive

Dieser Blog ist gelistet bei:

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Über den Author:

Alexandros reist seit 1972/73 regelmäßig nach Griechenland bzw. Zypern.

In meinem Blog möchte ich Euch verschiedene Regionen sowie Land & Leute vorstellen.

Lasst Euch inspirieren und vielleicht bucht auch Ihr Euren nächsten Urlaub in Griechenland.

Alexandros Trikaliotis


Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *