Besuch im Corfu Donkey Rescue

Dieses Jahr haben wir uns die Zeit für einen Besuch im Corfu Donkey Rescue genommen. Das CDR ist eines meiner Lieblingsprojekte im Tierschutz.

Nachdem das Corfu Donkey Rescue seit 2020 wegen Corona immer wieder mit Problemen zu kämpfen hatte und es zeitweise seine Pforten für Besucher schließen musste, stand dem Besuch im Mai 2022 nichts mehr im Wege.

Die Anfahrt war relativ problemlos auf der Hauptstraße in Richtung Paleokastritsa. Nur das letzte Stück war etwas abenteuerlich, als es für gut 2 km über unbefestigte Straßen ging. Schließlich erreichten wir es und wurden bereits am Eingang von einer Vielzahl Katzen begrüßt.

Neugierige Begrüßung im Corfu Donkey Rescue Center

Von einer Volontärin erfuhren wir, dass aktuell 35 Esel hier ihr Gnadenbrot bekommen. Hinzu kommt eine Vielzahl von Katzen und Hunden. Das Gelände ist großzügig angelegt und verfügt über Ställe und abtrennbare Koppeln.

Wer das Projekt unterstützen will, kann am Eingang einige Euro als Spende hinterlassen. Es werden ebenfalls Futterpatenschaften für die Tiere angeboten. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich auf der Homepage des CDR oder persönlich bei einem Besuch im Corfu Donkey Rescue vor Ort informieren.

Palea Perithea

Corfu Brewery – Braukunst aus Griechenland

Corfu Brewery (Κερκυραϊκή Ζυθοποιία) ist der Name einer kleinen, aber feinen Mikro-Bierbrauerei auf der Insel Korfu. In diesem Beitrag möchte ich die Brauerei vorstellen und ihre hervorragenden Produkte.

Inhaltsverzeichnis

Corfu Brewery (Κερκυραϊκή Ζυθοποιία) ist der Name einer kleinen, aber feinen Mikro-Bierbrauerei auf der Insel Korfu. In diesem Beitrag möchte ich die Brauerei vorstellen und ihre hervorragenden Produkte. Aber gehen wir zuerst etwas zurück in die Vergangenheit.

Bierbrauereien in Griechenland – eine lange Tradition

Möglicherweise ist es nicht allgemein bekannt. Aber das Brauen von Bier hat eine lange Tradition in Griechenland. Nachdem Prinz Otto von Bayern 1832 zum König von Griechenland gewählt wurde, kamen in seinem Tross bayerische Handwerker nach Griechenland, darunter auch Bierbrauer. Auch nach seiner Entthronung im Jahre 1862 verblieben Deutsche in Griechenland, darunter Karl Fuchs. Sein Sohn sollte in Athen die Brauerei Fix gründen, die es bis heute noch gibt. Griechisches Bier hat eine hohe Qualität und wird wie in Deutschland nach dem Deutschen Reinheitsgebot gebraut. In Griechenland sind viele internationale Brauereien, darunter Amstel, Henninger, Löwenbräu und Carlsberg, die vor Ort brauen. Aber auch viele griechische Brauereien, wie Alfa, Fix und Mythos haben sich einen internationalen Ruf erworben.

Corfu Beer – Eine lokale Spezialität

Korfu Touristen werden „Corfu Beer“ fast überall auf der Insel begegnet sein. Es erfreut sich außerordentlich großer Beliebtheit. Internationale Auszeichnungen sind ein Indiz für die hervorragende Qualität. Die Brauerei ist privat geführt und braut nach eigenen Rezepten in eigenen Braukesseln. Corfu Beer hebt sich im Geschmack deutlich von den Einheitsbieren der großen Bierkonzerne ab. Obwohl Corfu Brewery die ursprünglich angepeilte Produktionsmenge von 1000 Hektolitern mittlerweile verzehnfacht hat und 30 Mitarbeiter beschäftigt, übersteigt in den Sommermonaten häufig die Nachfrage das Angebot.

Stammsitz der Corfu Brewery
Stammsitz der Corfu Brewery
Copyright: Corfu Brewery, mit freundlicher Genehmigung

Corfu Beer – auch in Athen

Corfu Beer ist definitiv eine lokale Spezialität. Dennoch freue ich mich, Euch einen Platz zu verraten, wo man Corfu Beer vom Fass (!!!) genießen kann. Im Athener Stadtteil Psirri, am Platz der Helden  (Πλ. Ηρώων 1, Αθήνα 105 54) gibt es die Kneipe Beer Time. Dort werden Biere aus aller Welt, darunter auch Corfu Beer, zum Teil vom Fass angeboten.

Sorten und Marken der Corfu Brewery

Corfu Brewery hat verschiedene Marken im Angebot.

Corfu brewery

Unter der Marke Corfu Beer werden folgende Biersorten angeboten:

  • Corfu Beer Special Red Ale (Vol. 5 % )
  • Corfu Beer Bitter Dark Ale (Vol. 5 % )
  • Corfu Beer Amorosa WEISS (Vol. 5,6 % )
  • Corfu Beer Epos (Vol. 7,5 % )
  • Corfu Beer I.P.A. (Vol. 6,2 % )
  • Corfu Beer Pilsener (Vol. 5 % )
  • Corfu Beer Cellar 15 (Vol. 5 % )
  • Corfu Beer Lager (Vol. 4,5 % )

Mein persönlicher Favorit ist das Special Red Ale. 

Corfu brewery: nicht-alkoholischen kohlensäurehaltige Getränke

Unter der Marke Royal Ionian werden folgende nicht-alkoholischen kohlensäurehaltige Getränke angeboten:

  • Royal Ionian Ginger Ale Lemon (0 %)
  • Royal Ionian Ginger Ale Orange and Cinnamon (0 %)
  • Royal Ionian Ginger Ale Grapefruit and Bergamott (0 %)

Nur 2% Alc. enthält das Royal Ionian Radler (Vol. 2 %)

Besichtigung der Brauerei

Die Brauerei hat ihren Stammsitz in Arillas, im Nordwesten der Insel Corfu. Wer will, kann die Brauerei besichtigen. Unter anderem auf Tripadvisor werden „Beer Tours“ als Erlebnis angeboten.

Auf dem Weg nach Sidari, z, B, um den Canal d’Amour zu besuchen, ist ein kleiner Abstecher nach Arillas möglich.

Der Eintritt in die Brauerei ist frei. Die Besichtigung gibt einen interessanten Einblick in die Braukunst. Zum Abschluss gibt es eine Bierverkostung.

Corfu Beer Festival

Das Corfu Beer Festival geht auf eine Initiative der Corfu Brewery zurück. Jedes Jahr im August / September ist die Brauerei einer der Sponsoren des Corfu Beer Festivals. Über das Festival mit Volksfestcharakter berichte ich in einem eigenen Beitrag.

Corfu Donkey Rescue – 4 Wege, dem Gnadenhof zu helfen

Das Corfu Donkey Rescue wurde leider bis auf weiteres für alle Besucher geschlossen.

Dieser Schritt war leider notwendig, um Mitarbeiter und Volontäre zu schützen. Wer soll sich sonst um alle Tiere kümmern?

Umso mehr ist unsere Hilfe und Spendenbereitschaft gefragt.

Corona Update – 03.10.2020

Das Corfu Donkey Rescue wurde leider bis auf weiteres für alle Besucher geschlossen.

Dieser Schritt war leider notwendig, um Mitarbeiter und Volontäre zu schützen. Wer soll sich sonst um alle Tiere kümmern?

Umso mehr ist unsere Hilfe und Spendenbereitschaft gefragt.

 

Corfu Donkey Rescue – Wie alles begann

Corfu Donkey Rescue oder CDR ist der Name eines Gnadenhofs für Esel nahe des Dorfes Doukades im Norden Korfus.

Gegründet wurde der Gnadenhof im Jahre 2004 durch die Engländerin Judy Quinn. Die englische Auswanderin fand eines Tages einen Esel, der zum Sterben zurückgelassen wurde. Sie nahm ihn auf und pflegte ihn in ihrem Garten. Daraus erwuchs die Liebe zu den Eseln und führte zur Einrichtung eines Gnadenhofs, in dem alte Esel ihren Lebensabend verbringen und misshandelte Tiere ein sicheres Refugium haben. Dazu kümmert sie sich um die Behandlung von kranken und verletzten Tieren.

Unter der Kategorie Tierschutz spreche ich gerne über meine Motivation und warum ich dieses Projekt unterstützen möchte.

Hintergründe zu Corfu Donkey Rescue

Esel sind seit Jahrhunderten wichtige Nutztiere in Griechenland. Und zudem eines der beliebtesten Postkartenmotive und Souvenirs.

Mit der aufkommenden Motorisierung wurden Esel als Nutztier jedoch nicht mehr gebraucht. Ein Fahrzeug ist schneller und kann größere Lasten transportieren. Eine gute Nachricht aus Tierschutzsicht, sollte man meinen. Durch die bisherigen Einsätze und den teils großen Lasten, die die Tiere transportieren mussten, waren sie schnell abgearbeitet, was sich vor allem in Knochenschäden äußert.

In den meisten Regionen Griechenlands ist der Einsatz von Eseln als Arbeitstiere nicht mehr erforderlich. Allenfalls in einigen schwer erreichbaren Bergregionen macht es Sinn, sie einzusetzen.

Esel warten auf Touristen

Im Tourismus werden Esel heute noch eingesetzt. Dabei geht es jedoch nicht um den Transport von Lebensmitteln oder landwirtschaftlichen Erzeugnissen, sondern um die Befriedigung der Gelüste von Touristen.

Bekannte Beispiele sind auf Hydra zu finden. Dort werden Touristen am Hafen abgeholt und reiten zum Teil auf Eseln zu ihren Unterkünften. Auf Hydra gibt es keine motorisierten Fahrzeuge.

Ein noch bekannteres Beispiel findet man auf der Insel Santorin. Dort können Touristen die über 400 m vom Hafen in die Stadt Fira auf einem Esel reitend überwinden. Eine Notwendigkeit ist das jedoch nicht. Direkt daneben gibt es eine Seilbahn, die diese Aufgabe genauso übernehmen kann, ohne dass Tiere in der gleißenden Sonne leiden müssen.

Nachdem ein Video viral ging, in dem ein Esel unter der Last schwer übergewichtiger Reiter zusammenbrach, hat die griechische Regierung entsprechende Gesetze zum Schutz der Tiere erlassen.  Offiziell ist das Reiten auf Eseln für Personen über 100 kg verboten. Geändert hat sich bis heute noch nichts.

2004
Gründung

GRÜNDUNG DES CDR

Gründung des Corfu Donkey Rescue durch die Auswanderin Judy Quinn in der Nähe des Dorfes Poulades

2004
Gründung

2006
Anerkennung

Anerkennung des CDR

Das Corfu Donkey Rescue wird als erste registrierte, gemeinnützige Organisation für Esel durch die griechische Regierung anerkannt.

2006
Anerkennung

2009
Neuansiedlung

ERLAUBNIS ZUR NEUANSIEDLUNG

Ein langer Streit mit den Nachbarn, die sich über das CDR beschwerten, geht seinem Ende zu. Nach Jahren der Schwierigkeiten erhielt das CDR die Erlaubnis, sich auf neuem Land niederzulassen. Bereits im ersten Winter werden einige Esel an den neuen Standort verbracht. Die Unterbringung erfolgte in einem Zelt, welches dem CDR geschenkt wurde.

2009
Neuansiedlung

2010
Umzug

DAS NEUE TIERHEIM

Der Bau der neuen Unterkünfte begann im Sommer 2010. Alle Esel konnten in ihr neues Zuhause in Doukades gebracht werden.
Jedes Jahr werden Verbesserungen am neuen Heim vorgenommen, je nach Finanzierung und Spendenaufkommen.

2010
Umzug

03.10.2020
COVID-Update

COVID UPDATE

Das Corfu Donkey Rescue wurde leider bis auf weiteres für alle Besucher geschlossen.

03.10.2020
COVID-Update

Mission des Corfu Donkey Rescue

Korfu ist bereits seit Jahrzehnten eine Insel, die vom Tourismus lebt. Die Landwirtschaft hat einen immer geringeren Stellenwert. Esel sind oft ungewollt bzw. werden nicht mehr benötigt. 

Das CDR möchte diesen ungewollten, oft misshandelten und ausgesetzten Tieren eine sichere Zuflucht geben. 

Auf dem Gnadenhof erhalten alte Tiere einen sicheren und verdienten Ruhestand. Kranke und verletzte Tiere werden versorgt und erhalten einen Pflegeplatz. 

Missbrauchte Tiere, die das Gefühl der Sicherheit bereits aufgegeben haben, erhalten die Chance, das Vertrauen in die Menschen und Hoffnung zurückzugewinnen und Sicherheit und Geborgenheit zu erfahren.

Die Pflege der ungewollten und verlassenen Esel auf der Insel stoppt auch effektiv den Transport von Korfu-Eseln zur Schlachtung in Italien.

Wie kann man dem Corfu Donkey Rescue helfen?

Besuch des Tierheims

Macht doch während eines Urlaubs auf der Insel Korfu eine Stippvisite auf dem großen Gelände des Tierheims. 

Informiert Euch über die Arbeit, der oft ehrenamtlichen Helfer und verbringt etwas Zeit mit den Eseln. Esel sind sehr intelligente und soziale Tiere. Für Kinder ist es ein Erlebnis, welches nicht überall zu finden ist.

Der Eintritt ist frei, somit entstehen Euch keine Kosten für ein wirklich einmaliges Erlebnis. Aber natürlich könnt Ihr sehr gerne eine freiwillige Spende hinterlassen.

Meldet Euch als Volontäre

Einige von Euch denken vielleicht über ein freiwilliges soziales Jahr nach. Oder sie möchten einfach für eine begrenzte Zeit während eines Urlaubs eine sinnvolle Aufgabe im Tierschutz übernehmen. Das Corfu Donkey Rescue sucht immer wieder Freiwillige, die es bei der Arbeit unterstützen möchten.

Helfer sind gerne gesehen, die bei der Versorgung der betreuten Tiere unterstützen möchten.

Wer sich über die Möglichkeiten eines freiwilligen Engagements informieren möchte, kann das gerne auf der Homepage des CDR tun. Das CDR sucht immer wieder Volontäre.

Adoptiert einen Esel

Es besteht die Möglichkeit, für 90 € im Jahr einen Esel zu adoptieren. Vom dem Geld wird die Versorgung eines Tieres sichergestellt. Selbstverständlich erhalten Ihr auch die zugehörigen Adoptionspapiere in Form eines Zertifikats.

Corfu Donkey Rescue
Corfu Donkey Rescue

Mehr Informationen zur Adoption eines Esels findet Ihr auf der Homepage vom CDR.

Spenden für das Corfu Donkey Resuce

Wie so viele gemeinnützige Organisationen, erhält auch das Corfu Donkey Rescue keine Zuwendungen vom Staat und muss sich durch Spenden finanzieren. 

Die laufenden Kosten der Eselrettung auf Korfu übersteigen 85.000 Euro  pro Jahr – und steigen aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Situation weiter an. Die jährlichen Kosten für Futter und Einstreu belaufen sich auf etwa 65.000 Euro zuzüglich der Kosten für Schmerzmittel, Hufschmied, Zahnarzt, etc.

Welche Möglichkeiten für eine Geldspende bestehen, kann man auf der entsprechenden Seite des CDR einsehen. Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es eine Spendenquittung.

Corona Update – 03.10.2020

Das Corfu Donkey Rescue wurde leider bis auf weiteres für alle Besucher geschlossen.

Dieser Schritt war leider notwendig, um Mitarbeiter und Volontäre zu schützen. Wer soll sich sonst um alle Tiere kümmern?

Umso mehr ist unsere Hilfe und Spendenbereitschaft gefragt.

Sehenswerte Sendungen über Korfu

Sehenswerte Sendungen über Korfu gibt es viele und in allen möglichen Sprachen. Eines haben sie gemeinsam. Es werden meist die gleichen Hotspots gezeigt.

Auf Korfu kenne ich mich sehr gut aus. Das erste Mal war ich 1974 auf der Insel. Und seitdem immer wieder.

Tassos Dousis stellt in einer 2-teiligen Sendung Korfu vor. Teilweise mit Reportagen und Hotspots, die man sonst so noch nicht gesehen hat. Leider sind die Videos nur auf griechisch.

Eine Playlist zu Griechenland von Tassos Dousis findet Ihr hier.

Tassos Dousis auf Korfu

Teil 1