Nikosia – geteilte Hauptstadt Zyperns

Nikosia ist die letzte geteilte Hauptstadt Europas und eine der letzten geteilten Städte weltweit. Während unseres Besuchs im Sommer 2020 auf Zypern hatten wir Gelegenheit, einen Ausflug in die Hauptstadt zu machen.

Leider sind wir nicht sehr lange geblieben, sodass wir nur einen kurzen Einblick erhalten haben. Für unseren nächsten Besuch auf Zypern ist Nikosia jedoch fest mit einem längeren Besuch eingeplant.

Sehenswürdigkeiten gibt es viele zu sehen. Neben der Green Line und den alten Gebäuden der Altstadt, sind hier sehr viele Graffitis zu bewundern.

Die letzte geteilte Stadt in Europa

Lefkosia – die letzte geteilte Stadt in Europa

Lefkosia im Griechischen oder auch Nicosia ist die Hauptstadt Zyperns. Seit dem türkischen Einmarsch auf der Insel von 1974 ist die Hauptstadt geteilt.

Nikosia ist die letzte geteilte Stadt in Europa – die Haupstadt Zyperns. Seit dem türkischen Einmarsch 1974, zieht sich eine Grenze durch das Land. Auch durch die Hauptstadt zieht sich eine Mauer. Allein deswegen ist Nikosia eine der Sehenswürdigkeiten auf Zypern.

Leider hatten wir nicht soviel Zeit in Nikosia, da es an diesem Tag mit 42° C ausgesprochen warm war. So haben wir uns in der Nähe des Busbahnhofs an der Tripoli Bastion und  an der Green Line der Altstadt umgesehen. 

Berlin Wall

Historische Anspielung auf eine andere geteilte Stadt

Nikosia ist eine geteilte Stadt, welches gerade in der Altstadt mit ihrer Grenze sehr stark zum Tragen kommt. Man bekommt hier ein sehr gutes Gefühl für die Auswirkungen bekommen.

Offensichtlich gibt es aber auch Geschäftsleute, die die Lage mit Sarkasmus oder Humor nehmen – je nachdem, wie man es bewerten möchte. So haben wir unmittelbar an einem Grenzübergang dieses Kebab House namens „Berlin Wall“ entdeckt.

Ganze Straßenzüge verfallen, weil die Häuser – wie im geteilten Berlin – direkt durch die Grenze durchschnitten werden. Die Fenster und Türen sind vernagelt. Alle paar Meter stehen Wachhäuschen mit bewaffneten Soldaten.

Der Grenzverkehr ist mittlerweile frei und der türkische Teil von Nikosia kann frei betreten werden.

Unter der Rubrik Städtereisen wurde auf welt.de ein Bericht über das Leben in der geteilten Stadt veröffentlicht.

Eine Bildergallerie ist unter Nikosia – geteilte Haupstadt Zyperns zur finden.

Die letzte geteilte Stadt in Europa
Liberty Monument

Nikosia ist nicht die erste geteilte Stadt, die ich bisher besucht habe. Ein Besuch im geteilten Berlin gehörte während meiner Schulzeit zum Pflichtprogramm. Jüngere werden sich kaum noch an das geteilte Berlin erinnern, aber bei mir wurden Erinnerungen wach, auch wenn die Auswirkungen in Nikosia weniger stark ausfallen.

Abenteuer Sommerurlaub 2020 trotz Corona

Den Sommerurlaub 2020 haben wir auf Zypern verbracht. Da ich einen ganzen Bereich im Blog nur Zypern widmen möchte, habe ich die Gründe für unsere Entscheidung zusammengefasst, möchte Euch aber auch einen Überblick geben, was wir alles auf Zypern unternommen und gesehen haben.

Inhaltsverzeichnis

Trotz Corona und langer Ungewissheit, haben wir unseren Sommerurlaub 2020 auf Zypern verbracht. Da ich einen ganzen Bereich im Blog nur Zypern widmen möchte, habe ich die Gründe für unsere Entscheidung zusammengefasst, möchte Euch aber auch einen Überblick geben, was wir alles auf Zypern unternommen und gesehen haben.

Zu den einzelnen Aktivitäten wird es auch viele Blogbeiträge mit umfangreicheren Beschreibungen und Bilder geben. Nachdem ich seit 2015 nicht mehr ohne Kamera in Urlaub fahre, haben sich hier viele Bilder angesammelt, die ich teilen möchte.

Aufgrund von Corona, vielen Reiseeinschränkungen und der fortgeschrittenen Jahreszeit, wird es bei den meisten von Euch mit dem Sommerurlaub 2020 nicht mehr klappen.

Möglicherweise denken einige von Euch über einen Urlaub im Herbst nach. Zypern wäre aus meiner Sicht ein schönes und sicheres Ziel. Ansonsten lasst uns vom – hoffentlich sicheren – Sommerurlaub in 2021 träumen.

Vorgeschichte

Nachdem wir bereits ca. 1995 – 1998 einen Urlaub auf Zypern, damals in Paphos, verbracht haben, haben wir in den letzten Jahren immer wieder davon gesprochen.

Also haben wir uns entschlossen, den Sommerurlaub 2020 auf Zypern zu verbringen.

Abenteuer Sommerurlaub 2020 trotz Corona

Durch unseren Hausbau in 2001 haben wir bis einschließlich 2019 auf Reisen verzichtet. Ab 2015 ging es dann wieder los. Zypern war immer ein mögliches Ziel. Bisher hatte es nicht geklappt, zum Teil auch familiären Verpflichtungen geschuldet.

In 2020 war es dann soweit und wir haben uns für Zypern entschieden.

Obwohl die Reise lange geplant und gebucht war, waren wir bis zuletzt nicht sicher, ob wir sie überhaupt antreten können. Bereits ab Juli haben wir gecheckt, ob die Flieger das Ziel tatsächlich anfliegen.

Eine für Mai geplante Reise nach Athen hatten wir absagen müssen, weil durch die COVID-19 Pandemie entsprechende Reisebeschränkungen in Kraft traten und beispielsweise Flieger aus Deutschland nicht in Griechenland landen durften.

Glücklicherweise traten ab Juni Lockerungen in den Reisebeschränkungen ein.

Durch die Maßnahmen und Vorgaben auf Zypern, haben wir uns relativ sicher gefühlt. Die Infektionsfallzahlen dort waren deutlich niedriger als in Deutschland. Und unter Beobachtung der entsprechenden Seite des RKI (Robert Koch Institut) haben wir uns für den Antritt der Reise entschieden.

Ziel, Anreise und Unterkunft

Warum haben wir uns für Zypern und Larnaka entschieden?

Nachdem wir bereits Paphos kannten, haben wir uns in diesem Jahr für Larnaka entschieden.

Die Gründe sind relativ einfach. Neben Paphos hat auch Larnaka einen eigenen Flughafen, der mittlerweile häufiger als der von Paphos angeflogen wird. Somit war eine kurze Transferzeit zur Unterkunft sichergestellt.

Larnaka Airport

Für Larnaka hat auch gesprochen, dass es relativ zentral im Süden liegt. Wir hatten somit einen idealen Startpunkt für Exkursionen, die in relativ kurzer Zeit erreichbar waren.

Entfernungen und Reisezeiten

Entfernungen zu unseren Zielen:

  • Ca. 70 km nach Ayia Napa und Kap Greco
  • Ca. 50 km nach Lefkosia
  • Ca. 70 km nach Limassol (Lemesos)
  • Ca. 110 km nach Paphos bzw. 120 km in den Akamas Nationalpark
  • Ca. 120 km nach Kykkos

Durch einen sehr guten Ausbau von Autobahnen auf Zypern, waren die Fahrzeiten mit 1 – max. 2 Stunden relativ kurz.

Die Unterkunft

Unsere Unterkunft haben wir auf airbnb gebucht. Hier haben wir uns für ein schickes Appartment direkt in Larnaka Stadt entschieden. Es war nicht direkt am Strand, aber dafür ausgesprochen ruhig und inmitten einer zypriotischen Nachbarschaft.

The Yellow Suite in Larnaka

Die Entfernung von ca. 1 km zum Strand war kein Hindernis. Aufgrund der geplanten Ausflüge war ein Mietwagen eh bereits im Budget eingeplant. Wir haben uns für Sixt entschieden. Ein Skoda Octavia mit Automatik kam auf ca. 268 €.

Mietwagen sind im Vergleich zu Griechenland und speziell den griechischen Inseln für 1/3 bis 1/4 des dort aufgerufenen Preises zu bekommen.

Wichtig: überlegt Euch gut, ob Ihr etwas mehr Geld für die Automatik investieren wollt. Durch die lange Besatzungszeit durch die Engländer gilt Linksverkehr auf Zypern.

Unternehmungen und Ausflugsziele

Anders als zum Beispiel bei Korfu, Kavala oder Athen, ist Zypern für uns relativ unbekannt. Fast 22 oder 23 Jahre waren wir nicht mehr dort.

In den 90’ern waren wir in Paphos und haben damals die Gegend im Akamas Nationalpark und Lemessos erkundet. Auch das Kloster von Kykkos war eines unserer Ziele. Über Lemesos sind wir nicht hinausgekommen und deshalb hatten wir uns einige Unternehmungen vorgenommen.

Sicher, bei den Küsten und Stränden bietet sich ein Strandurlaub an. Und ehrlich, wir haben jeden Tag an einem der Strände Zeit verbracht. Jedoch sind wir an den Ausflugstagen früh gestartet und haben zugesehen, dass wir nachmittags am Strand liegen konnten.

Aus meiner Sicht eine sehr weise Entscheidung, wenn man auf die Temperaturen schaut. An keinem Tag hatten wir unter 33° C, gepaart mit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Die Abkühlung war deshalb sehr wichtig.

Ausflugsziele

In diesem Jahr haben wir auf Museumsbesuche verzichtet. Wir haben auch nur ein Kloster von innen besichtigt. Das hängt auch mit den Bekleidungsvorschriften zusammen. Für lange Hosen und bedeckte Schultern war es einfach zu heiß.

So haben wir uns Altstädte, einige Burgen, eine Kirche und sonstige, leicht erreichbare Sehenswürdigkeiten an den jeweiligen Zielen ausgesucht.

Sonnenuntergang am Salzsee von Larnaka
  • Ayia Napa und Kap Greco
  • Larnaka
  • Limassol / Lemesos
  • Nikosia / Lefkosia
  • Troodos und Kloster Kykkos
  • Phaphos und Akamas

So haben wir die Südküste von Ost bis West einmal (fast) komplett erfahren, mit einem Abstecher in die Hauptstadt und das sehr zentrale und dominierende Troodos-Gebirge mit dem Kloster von Kykkos.

Strände

Bei jedem Ausflug und in jeder Region haben wir im Anschluss einen nah gelegenen Strand aufgesucht. Zu den jeweiligen Stränden kommen noch entsprechende Beiträge mit einer entsprechenden – natürlich subjektive Bewertung.

Sonnenuntergang am Kourion Beach

Natürlich erhebt meine Auflistung keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ayia Napa und Lemesos haben wir an 2 Tagen besucht, sodass wir dort auch 2 Strände aufsuchen konnten. In Paphos waren wir hingegen nur an 1 Tag. Aufgrund dieser Einschränkungen haben wir im Vorfeld im Internet recherchiert, welche Strände sich lohnen können.

Ayia Napa

Glyki Nera
Konnos Beach

Larnaka

  • Finikoudes Beach
  • Makenzy Beach

Limassol / Lemesos

  • Dasoudia
  • Zygi
  • Kourion Beach

Paphos / Akamas

  • Coral Bay